Dynamische Selektion hat jetzt ein IRSiblings

Beim Erstellen von Formularen sollte nach Möglichkeit eine dynamische Selektion der Elemente stattfinden. Selektionen, die sich mit den Veränderungen der Anwendung automatisch anpassen. Zum Beispiel, wenn es ein neues Produkt in der Hierarchie gibt, nicht alle Formulare um diese Erweiterung angepasst werden müssen. Somit bin ich auch froh, dass es in der PBCS jetzt eine Erweiterung der Funktionen zur dynamischen Selektion gibt!

Uns hatte etwas gefehlt.

Die dynamische Selektion der Elemente auf Formulare war immer schon möglich, denn Ancestors, Parents, Children, Descendants und Siblings waren vorhanden. Auch die meist verwendetete Funktion „Level 0 Descendants“, welches die meist granularen Elemente unter dem ausgewählten Element selektiert, gab es schon.

Was mir aber vor allem fehlte, war die Geschwister links oder rechts von dem ausgewählten Element.

Abbildung 1: Neue dynamische Selektion Funktionen.

In den Spalten werden oft die Zeit Dimensionen Periode und Jahr verwendet. Die meisten Veränderungen in der Anwendung sind auch Zeitbezogen – der aktuelle Monat, das aktuelle Jahr, der Anfangszeitpunkt einer Planung etc.

Bisher wird eine Vielzahl an Substitutionsvariablen verwendet, um diese Zeiträume in den Formularen dynamisch darzustellen, aber es blieb immer eine Referenz auf das Ende des Zeitraums. Das ist jetzt gelöst mit „Right Siblings“ und „Left Siblings“. Hiermit können z.B. alle Jahre unter (right) bzw. über (left) einem Jahr selektiert werden. Wird die Anwendung mit ein oder mehrere Jahren erweitert, werden diese automatisch dargestellt.

Abbildung 2: Einsatz der Funktion IRSiblings mit einer Substitutionsvariable.

Mit der in Abbildung 2 dargestellten Auswahl bekomme ich die untenstehende Auswahl. Um dasselbe Ergebnis zu bekommen, hätte ich auch ein IRSiblings(&CurrYear) machen können.

Abbildung 3: Formular mit dynamischer Selektion der aller Jahre unterhalb von FY19.

 

Praktisch ist übrigens auch, dass der Entwickler jetzt auch direkt die eingestellten Werte der Substitutionsvariablen sieht. Wie oft haben wir in die EAS Console gewechselt, um uns dort die eingestellten Elemente zu den Variablen anzusehen.

 

Fazit

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die eine Software so viel stärker machen. In der Planning and Budgeting Cloud Service (PBCS) haben wir viele solcher Verbesserungen schon verfügbar.

 

Ihr Philip Hulsebosch.

Veröffentlicht unter Essbase, Planung & Berichtswesen Getagged mit: , , , , ,
  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.