Export Essbase-Daten „Gemeinsame Elemente“ (Shared Member)


Folgendes ergab sich, als ich Daten per Report-Skript exportieren wollte, um diese in eine andere Datenbank zu laden:
Die Aufgabe war, Level0-Daten einer Kennzahl für eine Zeitperiode zu übertragen. Da es ein einmaliger Schritt sein sollte, wurde nicht lange überlegt.

War auch denkbar einfach: Report schreiben, Extrakt erstellen. Laderegel erstellen, hochladen und Kontrolle – fertig. Es sollte aber anders kommen.
Alles ausgeführt, aber die Kontrolle zeigte, dass der Betrag auf der Ladeseite zu hoch ist. Zu hoch? Das hat man selten. Ok, die Regel lädt mit „add to existing“ aber der Ladebereich war vorher leer.

OK, nochmals. Ladebereich löschen, wieder hochladen, Betrag wieder zu hoch! Und gleich dem vorigen.

Nun, dann eben zur Analyse…… und es stellte sich heraus, dass bestimmte Elemente den doppelten Wert haben. Aha, dann zur Exportdatei. Hier zeigte sich, dass diese Datensätze doppelt vorhanden waren!

Eine nähere Analyse des Report-Skriptes zeigte, dass die „Gemeinsamen Elemente“ (Shared Member) mit exportiert wurden.
Ich hatte <DIMBOTTOM der Dimension ausgewählt und alle „Gemeinsamen Elemente“ (Shared Member) wurden zusätzlich exportiert.

Befehl <SUPSHARE hat dieses dann gelöst.

Das Prinzip des Level0-Datenexportes in Reportwriter ist halt anders als im Calc Script, wo man explizit angeben muss, dass die „Gemeinsamen Elemente“ (Shared Member) einbezogen werden sollen.

nach oben

Veröffentlicht unter Bewirtschaftung & Automatisierung, Essbase Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.