Im Excel #missing mit echten Nullwerten ersetzen.

Von Kunden kann man viel lernen…. auch in seinem Lieblings Tool, dem klassischen Essbase Excel Add-In, mit dem man schon 15 Jahre arbeitet. Ab und zu liegt eine Lösung ja so nahe, dass man sie nicht sieht. So ging es mir auch im MS Excel, um das „#missing“ mit einem echten Nullwert zu ersetzen.

Essbase macht ja einen Unterschied zwischen keinem Wert (#missing) und einem Wert, der Null sein kann. Wenn kein Wert vorhanden ist, wird im MS Excel das #missing angezeigt, aber nicht als leere Zelle erkannt. Darum funktionieren oft Formeln nicht optimal, denn diese erwarten einen Wert.

Im Essbase AddIn gibt es im Dialogfeld „Option“ die Möglichkeit, das #missing durch irgendetwas anderes zu ersetzen. Persönlich wähle ich oft ein Doppeltes Minus (–), weil es viel mehr „Ruhe“ in das Datenraster bringt. Auch kann ich mit einem „Suchen und Ersetzen“ diese einfach in echte Nullwerte umwandeln.

Eine andere Möglichkeit ist, eine 0 in diese Option zu setzen. Leider wird diese 0 als Text gesehen und erscheint dann in der Regel wie Text, links in der Zelle, die Folge: Die Formeln funktionieren noch immer nicht.

Letztens sah ich einen Anwender eine 0 in Klammern verwenden. Das Gute daran ist, Excel erkennt es als eine echte 0!

Da tat mir die Kinnlade weh, denn die fiel kräftig runter als ich das Ergebnis sah! Das habe ich also Jahre nicht gewusst und beweist mal wieder, dass man von Kunden immer viel lernen kann.

Übrigens, SmartView-Nutzer kennen das Problem nicht, denn dort kann unter den Optionen ein „#NumericZero“ gesetzt werden. Jetzt hat der klassischen Essbase Excel Add-In eine vergleichbare Lösung.

Ihr Philip Hulsebosch.

Veröffentlicht unter Essbase Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar