SmartView Tipp 12: Smart View for Office Menüband.

Smart View Tipps sind kurze Beiträge in einer Reihe von Oracle Smart View Funktionalität in der Tipps, Tricks aber auch Störungen beschrieben werden. Es ist eine Sammlung von meinen Erfahrungen bei der Nutzung von Smart View. Ich hoffe, diese helfen den Lesern bei der Nutzung von SmartView.

Smart View for Office Menüband erklärt.

Einerseits ist das Oracle Smart View ein Add-in für verschiedene Microsoft Office Produkte und andererseits gibt es verschiedene Oracle EPM Produkte die Oracle Smart View als ein wichtiges Benutzerwerkzeug anbieten.

Das Smart View Basis-Menüband ist hierunten dargestellt und wird nachfolgend erklärt. Danach gehe ich ein auf das Smart View Essbase Menüband und das Smart View Planning Menüband. Hierin sehen sie schon, das die Funktionalität aus den verschiedenen EPM Produkte nicht vollständig auf eine Leiste kann, bzw. es auch keinen Sinn macht. Das Basis-Menüband kommt, wenn sie ein Office Produkt öffnen und die Funktion nicht ausgeschaltet haben. Die Produktbezogenen Menübänder erscheinen mit der Anmeldung an das jeweilige Produkt.

Smart View Basis-Menüband

Smart View holt seine Spracheinstellung aus der Office Spracheinstellung. In diesem Fall habe ich Deutsch eingestellt.

Abbildung 1: Smart View Basis-Menüband (Ribbon)

Sie sehen die SmartView Basisfunktionen die in (fast) allen Oracle Produkte Anwendung finden. Sobald eine Funktion einsetzbar ist, wird das Icon farbig. So sehen sie die Option „Wiederherstellen“ grau unterlegt, denn es wurde noch keine Aktion gemacht, die wiederherstellbar war.

 

Essbase Menüband

Essbase hat wie die anderen Smart View Produkte auch, sein eigenes Menüband. Dieses ist in Abbildung 2 dargestellt.

Abbildung 2: Essbase Menüband (Ribbon)

Wenn man durch die Excel Blätter eines Arbeitsbuchs klickt, sieht man sofort welche Blätter mit Essbase verbunden sind und welche nicht. Dort wird der Reiter mit Essbase angezeigt und springt Excel auch in diesen Ribbon.

Design ist Geschmack und Funktionalität. Funktionalität hängt ab von Bedürfnisse, also ein Poweruser will andere Funktionen haben als ein Informations-Konsument. Hier bietet Smart View nichts an. Auch finde ich das Design nicht gerade gut bezüglich der Optionen. Dieses erfordert viele Klicks um so etwas Einfaches wie z.B. Summen einzurücken einzuschalten.

Dann es selbst richtig machen!

Microsoft Office bietet die Möglichkeit, um eigene Menüleisten zu erstellen. Dieses bedeutet auch, dass sie eine persönliche Leiste erstellen können. Ganz ohne Programmieren!

Wie in Abbildung 3 gezeigt, kann ein persönlicher Tab erstellt werden und dann schleppt man die Funktionen hinein und sortiert diese wie man sie haben will.

Abbildung 3: Eigenes Menüband erstellen.

Das Ergebnis ist schnell sichtbar.

Abbildung 4: Eigenes Menüband verwenden.

Es ist auch möglich, VBA Makros an Knöpfe zu programmieren, aber das erfordert mehr Spezialwissen.

Wenn sie in ihrer Firma auch eigene Menübänder haben wollen, dann können sie Kontakt mit uns aufnehmen, wir helfen ihnen gerne mit unserem Wissen und unseren Erfahrungen.

 

Ihr Philip Hulsebosch

 

Veröffentlicht unter Essbase, Installation, Konfiguration & Tuning Getagged mit: , ,
  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.