Was ist Dodeca?


Was ist das Spreadsheet-Tool Dodeca?

Auf Tagungen lernt und sieht man ja immer neue Dinge. So erging es mir auch auf der KSCOPE14, die jährliche Tagung der Oracle Usergroup in den USA. So gibt es Software-Produkte, die es schon eine Weile auf dem Markt gibt, von denen man den Namen kennt, aber weiter noch nicht viel. Auf der Ausstellerfläche stand auch Applied Olap mit dem Produkt Dodeca. Nun will ich Sie nicht langweilen mit irgendeinem Aussteller, sondern Sie bekanntmachen mit einer Alternative für SmartView.

Wie Sie vielleicht wissen, ich bin kein großer Fan von SmartView. Das Produkt wird besser, aber soll ich Mitarbeitern, die nur ab und zu Berichte aufrufen, dieses Werkzeug in die Hand geben?

Nun, zurück zu Dodeca. Wenn ich einem Endanwender die Funktionalität beschreiben sollte, dann so: Es ist wie Financial Reporting, aber auf Spreadsheet-Basis.
Der Benutzer meldet sich an und bekommt eine personifizierte Ordnerstruktur mit Spreadsheet-Berichten. Diese sind mit der Applikation verbunden und beim Öffnen des Berichtes werden direkt die Zahlen auf diesem aktualisiert. Wie beim Financial Reporting werden für die Definition der aktuellen Zeitperiode Substitutionsvariablen verwendet.


Abb. 1: Benutzeransicht eines Endanwenders

Wie in Abbildung 1 zu sehen, gibt es auf der linken Seite eine Struktur mit den verschiedenen Berichten für diesen Benutzer. Ein Bericht wurde geöffnet und zeigt Zahlen in ihrer Formatierung. Oben auf dem Bericht gibt es einen Titel und weitere Informationen zu diesem Bericht. Darüber gibt es den Point-of-view (POV) mit einer Selektion aus Dimensionen, die nicht auf den Achsen des Rasters platziert wurden. In dieser Abbildung sind das die Dimensionen Market und Product.
Rechts sehen Sie die Hierarchie der Dimensionen im POV. Das derzeitig selektierte Element ist in dieser Struktur sichtbar und es kann dort durch ein anderes ersetzt werden. Einfaches anklicken reicht, um die Datenabfrage zu starten und die Daten auf den Bericht zu bringen. Die Benutzer haben natürlich auch die Möglichkeit, mit Drill-Down auf Elemente der Zeilen und Spalten eine weitere Detailtiefe dieses Elementes zu sehen.

Dieser Bericht ist ein Tabellenblatt (Spreadsheet) und auf diesem wurde eine Spalte mit berechneten Werten definiert, die nicht aus der unterliegenden Datenquelle kommen. Es ist aber nicht MS-Excel, der Bericht kann in Excel oder in viele andere Formate exportiert werden.
SmartView hat kein Ablage-System für Berichte (Repository) und damit keine Kontrolle über diese. Ja, Sie können den Workspace dafür einrichten oder ein Laufwerk mit Verzeichnisstruktur und Benutzerrechten aufbauen, aber integriert in das Berichtswesen ist dieses dann nicht. Man behält die Login-Prozedur und hunderte Optionen, die der Endanwender nicht versteht und nicht braucht.
In Dodeca kann der Administrator die selektierbaren Optionen der Endanwender auf das nötigste reduzieren. Hierdurch wird das Produkt für den Endanwender viel einfacher zu bedienen und das zeigt sich dann am geringeren Aufwand für Schulung und Unterstützung.

Obwohl Dodeca auf Oracle Essbase zugeschnitten ist, werden auch andere Datenquellen wie DB2, MS SQL Server und Oracle Datenbanken unterstützt. Es ist auch recht einfach, Essbase Inhalte mit relationalen Datenquellen zu verknüpfen. Wenn Sie zu einem Essbase-Element die zugrundeliegenden Transaktionsdaten sehen wollen, dann geht das mit Dodeca.

 


Abb. 2: Sprung in zu den Transaktionen in relationaler Datenquelle.

 


Abb. 3: Bericht mit den Transaktionsdaten in Dodeca.

Dieses alles funktioniert ohne Essbase Studio und ohne Essbase Integration Services!
In Europa ist Dodeca noch ziemlich unbekannt. In den USA gibt es aber eine große Benutzeranzahl und diese verwenden Dodeca auch vielfältig für die Dateneingabe in Essbase. Weil die Berichte so gut von einem Administrator kontrollierbar sind, können Benutzern die richtigen Formulare zur Verfügung gestellt werden. Die dezentrale Dateneingabe durch viele Benutzer wird dadurch ziemlich vereinfacht. Ein besonderes Feature hilft hier auch: ein Audit der Dateneingaben.


Abb. 4: Audit Log einer Zelle mit vorigem Wert und Neuem Wert, Benutzer und Zeitstempel.

Einen letzten interessanten Punkt möchte ich hier noch nennen: Kommentare.
In Berichte können Zeilen oder Spalten für Kommentare konfiguriert werden. Wie auch in Abbildung 5 zu sehen können Benutzer diese eingeben und abspeichern. Sie werden in das Dodeca Repository gespeichert und können in anderen Berichten wieder verwendet werden.


Abb. 5: Kommentar Funktion auf einem Dodeca Bericht.

Schlussfolgerung
Dodeca ist ein Spreadsheet Management Tool, das ein Berichtswesen für Endanwender zur Verfügung stellt. Es hat eine deutliche Position neben SmartView und Planning. SmartView ist mit seinen Funktionen und Möglichkeiten deutlich ein PowerUser-Tool. Dodeca eignet sich für eine dezentrale Dateneingabe, kann sich aber nicht mit dem Funktionsumfang von Oracle Hyperion Planning messen.
Es bietet eine gute Anbindung von Essbase auf relationale Daten und hat eine gute Kommentarfunktion für Essbase-Daten.

Weitere Informationen können Sie finden unter: http://www.appliedolap.com/dodeca und es gibt auch einige YouTube Filme unter https://www.youtube.com/user/appliedolap

nach oben

Veröffentlicht unter Essbase, Planung & Berichtswesen Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar