Wie sieht mein Planning denn jetzt aus?


Nach einer Installation von Planning in der Version 11.1.2.3. haben wir das Planning-Repository konfiguriert und alles eingerichtet. Als wir uns dann angemeldet haben, wunderten wir uns doch über das, was wir in der Benutzeroberfläche sahen…

Bei der Anmeldung kamen wir in den Formular-Editor und die Navigationsleiste links sah ganz anders aus. Zudem sind die Kontraste sehr groß, wie in Abbildung 1 zu sehen ist.

ADF_Abb01
Abbildung 1. Benutzeroberfläche nach Login

Ich war mir sicher, dass ich das Planning 11.1.2.3. schon in der Benutzeroberfläche vom 11.1.1. gesehen hatte. Warum sah dieses denn jetzt ganz anders aus? War es die Nachricht im Browser über den Kompatibilitätsmodus? Kam ich beim Login in den Formular-Editor, weil ich Administrator bin? Viele Fragen, noch keine Antworten…

Vor einiger Zeit hatte ich mal von ADF gehört, welches eine Abkürzung für das Oracle Application Development Framework ist. Dieses würde eine neuartige Benutzeroberfläche bringen und wäre langsam. (Dieses kann ich selbst nicht bestätigen, es ist, was gesagt wurde).

Anmerkung von Michael Schmidt:
Philip, das ist etwas Wahres dran! Sonst würde Oracle nicht selbst Empfehlungen zu Browsern etc. geben, Gründe für die tatsächlich schlechtere Performance bei Nutzung der ADF-Oberfläche findest du in meinem Beitrag EPM 11.1.2.3 – Performance-Empfehlungen

Aber von dem ADF waren die Entwickler total aus dem Häuschen, vor allem über die Möglichkeiten, die es darin gab. Aber richtig erklären konnte man nicht, was es für den Planning-Administrator bringen würde. Im Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Oracle_ADF) gibt es einen mehrseitigen Beitrag, aber ich möchte hier nur die Definition wiedergeben:
Das Oracle Application Development Framework ist ein kommerzielles Java-EE-Framework, das sich zum Ziel gesetzt hat, auf einfache, visuelle, deklarative und effiziente Art und Weise Java-Enterprise-Anwendungen zu entwickeln.

Also es ist Software, um Applikationen in Java zu programmieren.

In diesem Framework gibt es das ADF Faces (Begriff im ADF). Dieses „Faces“ hatte ich auch in der URL von einigen Menüs gesehen. Dieses wird verwendet, um „dynamische und interaktive Benutzeroberflächen zu realisieren“. Tja,… da steht nirgends, schöne ansprechende Benutzeroberflächen….

In der Dokumentation wurde ich dann bald fündig bezüglich ADF und Bindows – ja richtig geschrieben – welches mich in die Welt des Bollywood Films (http://de.wikipedia.org/wiki/Hindi-Film) brachte. Es gibt 2 unterschiedliche Benutzeroberflächen: das „Classic Planning User Interface“ welches auch Bindows genannt wird und ADF. Nun, der Name mit „Classic“ sagt schon, wo es dann hingeht!

Das ADF gibt es seit der Version 11.1.2. In der Version 11.1.2.3. ist ADF der Standard geworden, aber es gibt eine Möglichkeit, um in die klassische Benutzeroberfläche zu wechseln. Dieses kann man in den Applikations-Eigenschaften definieren. Diese sind zu finden unter Administration > Anwendung > Eigenschaften

Dort kann man einen Eintrag ORACLE_ADF_UI mit true oder false erstellen. Mit dem Wert true wird ADF aktiviert (Abbildung 2), mit dem Wert false wird die klassische Benutzeroberfläche aktiviert (Abbildung 3).

ADF_Abb02
Abbildung 2: ADF eingeschaltet in den Eigenschaften

ADF_Abb03
Abbildung 3: Klassische Benutzeroberfläche eingeschaltet in den Eigenschaften

Diese Konfiguration ist pro Applikation machbar. Wie mit allen Änderungen in den Applikations-Eigenschaften, muss der Planning-Dienst neu gestartet werden. Und dann sind wir gespannt.

ADF_Abb04
Abbildung 4: Die Klassische Benutzeroberfläche nach dem Login

Ja, so erkenne ich mein Planning wieder. Und ich komme auch nicht direkt in den Formular-Editor.

Die Warnung von Oracle: Man sollte die Einstellung nicht später oder zu oft ändern, denn mit dem Framework werden Funktionalitäten aktiviert und de-aktiviert. Hiermit könnte Datenverlust auftreten.

Auf gut Deutsch bedeutet dieses, dass bevor die ersten Entwicklertätigkeiten stattfinden, die gewünschte Benutzeroberfläche definiert und nicht mehr verändert werden sollte.

Die Home Page, also die Seite, auf der man nach dem Login landet, kann man übrigens auch in den Applikationseigenschaften anpassen. Hierfür gibt es den Eintrag HOME_PAGE, wo einer der folgenden Werte gesetzt werden kann: „Forms“, „TaskList“ oder „Approvals“. Einen Sprung in die Oberfläche, um einen Bericht zu öffnen, also einen klassischen Sprung, gibt es leider nicht.

ADF_Abb05
Abbildung 5: Anwendungseigenschaft HOME_PAGE mit Approvals

Eine der neuen ADF-Funktionalitäten in 11.1.2.3.500 ist die Tablet-Ansicht sowie verschiedene Diagramme unter den Menüpunkten. In Abbildung 6 ist die Tablet-Ansicht dargestellt, welche dem Benutzer im Browser zur Verfügung steht. Abbildung 7 zeigt ein Beispiel eines Diagramms im Applikation-Monitor.

ADF_Abb06
Abbildung 6: Tablet Access oder Tablet View.

ADF_Abb07
Abbildung 7: Grafik im Monitoring Menü

nach oben

Veröffentlicht unter EPM - 11.1.2.3, Planung & Berichtswesen Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.