Seit einigen Wochen ist die Oracle Enterprise Performance Management Version 11.2 verfügbar. In diesem Beitrag beschreibe ich, wie diese auf eine Oracle VirtualBox installiert wurde. Es beschreibt meine Erfahrungen und zeigt wie eine Installation auf einer Virtual Machine gemacht werden kann.

Seit Dezember 2019 ist EPM Version 11.2 verfügbar und jetzt fragen sich viele Kunden mit der Version 11.1.x, was ein Upgrade bedeuten würde. In den letzten Jahren hat sich oft so einiges an spezifische Entwicklungen angesammelt und es stellt sich die Frage, geht das auch auf 11.2?

Wie sie vielleicht schon wissen, ist die Version 11.2. dann nun endlich verfügbar. Es gibt bestimmt auch in ihrer Organisation die Frage wann sie den Upgrade machen wollen. Nun gibt es einige technische Gründe, um auf diese neue Version zu wechseln, doch sollte auch die Frage gestellt werden, ob ein Wechsel in die Cloud nicht der bessere Weg ist.

In meinem Beitrag „On Premise Version 11.2 kommt“ hatte ich beschrieben, dass es für die On-Premise Kunden nach der Version 11.1.2.4 noch weitere Versionen geben wird. Der Support wird für einen längeren Zeitraum sichergestellt und es gibt Bugfixes und neue Funktionalität.  Doch es gibt viel Neues, welches ich hier weiter beschreibe.

Ich muss ja zugeben, ich lese nicht immer alle Handbücher, Betriebsanleitungen und Leitfäden, bevor ich loslege. So habe ich auch nicht die Release Notes vom 11.1.2.4.018 Patch Set Update for Essbase gelesen, hätte ich es wohl gemacht, würde ich mir …

Warum ist meine Essbase Applikation heruntergefahren? Read more »