Neue Benutzeroberfläche in der EPM Cloud

Sie war schon seit Monaten angekündigt, doch jetzt kommt sie – die R13 Benutzeroberfläche in der EPM Cloud. In diesem Beitrag zeige ich ihnen was uns als Oracle Partner gezeigt wurde.

Auffallende Änderung

Monatlich kommt die Email mit dem “What’s new” in der Oracle Enterprise Performance Management Cloud und seit langem gab es in der Rubrik “Upcoming Changes” den Punkt “New EPM Cloud Interface”. In dem Release für April (3. April 2020 auf Test) kommt er dann doch und hier gibt es einen ersten Eindruck, was sich ändert.

Nichts gibt einem Benutzer ein größeres Gefühl mit etwas Neuem zu arbeiten als die Anpassung an die Benutzeroberfläche. Sie sehen hier unten die neue und bisherige “Dunkelblau” Ansicht mit der Form “Quadrat”.

Neue Ansicht.

Abbildung 1: Neue “Dunkelblau” Ansicht.

Bisherige Ansicht

Abbildung 2: Bisherige “Dunkelblau” Ansicht.

Die zuerst ins Auge springenden Unterschiede sind die Kacheln und der Hintergrund. Beides kann auch weiterhin nach Bedarf angepasst werden, aber hier beschreibe ich die Standardkonfiguration.

Einige Kacheln haben die Farbe gewechselt und selbst empfinde ich das als verwirrend, denn beim  Testen merkte ich, dass ich sehr stark auf Farben fokussiert bin und weniger auf Position. Die “Aufgaben” (Tasks) hatten einen grünen und haben jetzt einen lila Hintergrund. Auch der so oft verwendetet Knopf “Daten” ist jetzt orangefarben geworden, wie auch die Infolets.

Was man auch direkt merkt, ist was im Aufbau von Webseiten “responsive design” heißt. Die Objekte auf der Seite verteilen sich besser auf der Breite von dem Webbrowserfenster. Hierdurch bekommt man das Gefühl, mehr Platz zu haben.

Geschmackssache

In der Benutzeroberfläche gibt es auch vieles was unter dem Nenner “Geschmackssache” fällt. Dieses sieht man, wenn man durch die verschiedenen neuen Themen durchblättert. Unter “Extras” (Tools) – “Darstellung” (Appearance) kann man sich was schönes aussuchen.

Wie auch in der Abbildung 3 sichtbar, die selektierte Kachel wird hervorgehoben und die anderen gehen optisch mehr in den Hintergrund. Dieses wird bestimmt in der Navigation helfen.  Die Aktivitäten-liste rückt dann auch etwas weiter nach rechts und bietet mehr Platz. Wenn viele Module aktiviert sind, gibt es entsprechend viele Kacheln und dann ist ein wenig extra Platz kein Luxus.

Das neue Thema “Autumn Red”.

Abbildung 3: Das neue Thema “Autumn Red”.

Auf der Rechten Seite sehen sie jetzt einen Pfeil nach rechts. Hier kann man dann die Dashboards besser anzeigen.

Fazit

Es gibt funktional keinen Unterschied, aber die Benutzer werden sich doch etwas gewöhnen müssen. Ich glaube, die Neuerungen kommen der Navigation doch zur Hilfe.

Ihr Philip Hulsebosch

Veröffentlicht unter Essbase Getagged mit: , , ,