SmartView Tipp 20:  Automatisiert SmartView Verbindungen anpassen

Beim Umstellen eines Servers wurde auch der Servername angepasst. Dieser Kunde hatte auf ein DNS verzichtet, daher mussten die Verbindungsparameter im SmartView manuell angepasst werden. Die vorherige URL musste durch die neue ersetzt werden. Dies stellte natürlich eine erhebliche Herausforderung dar, die wir unseren Benutzern nicht zumuten wollten. Aus diesem Grund haben wir eine Lösung mit einem Makro implementiert. In diesem Artikel wird beschrieben, wie wir dies umgesetzt haben.

SmartView und Makro‘s

Smart View hat seine eigene Makro Bibliothek welche sehr gut beschrieben ist in der Dokumentation „Oracle Smart View of Office Developer‘s Guide“. Hier sind alle verfügbaren Funktionen gelistet und beschrieben.

Wir benötigten die Funktion „HypModifyConnection“, um die Verbindungsparameter anzupassen. Daher haben wir ein Makro in einer neuen Excel-Datei erstellt, das diese Parameter enthält. In diesem Makro haben wir außerdem eine Option hinzugefügt, mit der der Dateiname der Excel-Datei eingegeben werden kann, die angepasst werden soll. Diese Datei haben wir „URL_CONN_CHANGE.xlsm“ genannt.

Das Makro ist wie folgt:

Private Declare PtrSafe Function HypModifyConnection Lib „HsAddin“ (vtDocumentName, vtSheetName, vtGridName As Variant, vtServer, vtURL, vtApp, vtDB, vtConnParam) As Long

Dim strFileName, strNewConnection As Variant

Sub ModifyConnection()

   Application.ScreenUpdating = False

   strFileName = InputBox(„Name of the File you want to change“)

   ‚modify url in a particular workbook for all SV sheets#

    s = HypModifyConnection(strFileName, „“, „“, „“, https://epm-new.my.com/aps/SmartView, „“, „“, „“)

End Sub

Dieses Makro ändert im Handumdrehen alle Verbindungen auf den Servernamen https://epm-new.my.com/aps/SmartView, unabhängig davon, wie viele Registerkarten Verbindungen enthalten.

Anwenden des Makro’s

Die Datei sollte in dasselbe oder übergeordnete Verzeichnis abgelegt werden, in der sich die Excel’s befinden, deren Verbindungsparameter geändert werden müssen.

Die Datei sollte dann geöffnet werden.

Mit der Tastenkombination „Alt“ und „F8“ wird das Makrofenster geöffnet

Abbildung 1: Makrofenster

Danach sollte der Eintrag „ModifyConnection“ and ‚“Ausführen“ („Execute“) selektiert werden.

Abbildung 2: Starten des Makro‘s

Abbildung 3: Eingabe eines Dateinamens.

Danach kann man in der Datei kontrollieren, ob diese Verbindung richtig angepasst wurde.

Interessanterweise hatten die Benutzer herausgefunden, dass sie alle Verbindungen in der gesamten Arbeitsmappe auf einmal ändern konnten, indem sie keinen Namen eingegeben haben.

Berater, entwickler und fan von Oracle Essbase und Planning.

Schreibe einen Kommentar